Heiserkeit im Urlaub

Heiserkeit ist sicherlich eins der Anzeichen für eine anrückende Kehlkopfentzündung, welche man vor allem im Urlaub alles andere als gebrauchen kann. Es gibt die unterschiedlichsten Gründe, welche für solch eine Art der Erkrankung die Ursache sein können. Es lohnt sich daher schon vorbeugend etwas dagegen zu unternehmen, damit man sich im Urlaub nicht mit solch einer unangenehmen Erkrankung rumplagen muss.

Ursachen für eine Kehlkopfentzündung können sein:

  • Eine dauerhafte Überlastung der Stimmbänder, kann zu einer Entzündung führen.
  • Trockene Räume, überhitzte Räume oder Räume mit viel Rauch können eine Ursache sein.
  • Rauchen
  • Auch eine Virusinfektion kann Grund für eine Kehlkopfentzündung sein

Meist lassen sich die genannten Punkte durch entsprechendes Verhalten gut einschränken. Eine Überlastung der Stimme lässt sich beispielsweise dadurch verhindern, dass eine richtige Sprechtechnik eingeübt wird. So kann aber auch eine falsche Schonung der Stimmbänder dazu führen, dass sich eine Kelhkopfentzündung ausbreiten kann.

Ist nun doch der Fall eingetreten, dass während des Urlaubs womöglich in einem Fernreiseziel eine Kelhkopfentzündung ausgebrochen ist empfiehlt sich folgende Therapie:

  • So wenig wie möglich sprechen, um die Stimmbänder zu entlasten
  • Große Mengen trinken, wobei sich vor allem Pfefferminz oder Salbeitee empfehlen
  • Bei schweren Fällen ist auch eine Inhalation zu empfehlen

Sollte die Kehlkopfentzündung mit diesen Mitteln nicht therapiert werden können, empfiehlt es sich auch im Urlaub einen Arzt aufzusuchen. Meist kann bei solch einem Anliegen das Hotelpersonal hilfreich zur Seite stehen.

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.